Jada-Jadda: Abschließende Gedanken

Ich kann diese Geschichte nicht einfach so stehen lassen.

Ich möchte herausfinden, was da mit mir passiert ist und was hinter diesen Worten steckt. Also was bedeuten diese Worte nun? Im Arabischen gibt es ein ähnliches Wort. Die deutsche Übersetzung ist Großmutter. Im skandinavischen Sprachraum (schwedisch und norwegisch) bedeutet es „Ah ja“. Das englische „jadda jadda“ steht umgangssprachlich für Gelaber. In der indischen Gujarati Sprache ist jada ein Adjektiv („fett“). Im Spanischen wird mit „piedra de ijada“ der Stein der Eingeweide beschrieben. Wir Deutschen kennen ihn unter dem Namen: Jade.

Ein MomentIm Altertum schrieb man dem Stein heilende Kräfte zu und verwendete ihn bei Gesundheitsproblemen im Darmbereich. In der Neuzeit erhielt er im Rahmen der esoterischen Bewegung eine Aufwertung, wenn man so will. Da nannte man ihn den „Stein der Weisen.“ Ich konnte mit den meisten Begriffen, auf die ich während meiner Recherche im Internet stoß, nicht sonderlich viel anfangen. Deshalb habe ich mir das Beitragsbild noch einmal angeschaut. Jeder weiß: Bilder sagen mehr als tausend Worte. Tatsächlich fand ich dort meine Antwort.

Das war keine Absicht

Ich male grundsätzlich meine Bilder ohne großartig darüber nachzudenken und füge sie dann einfach den Posts hinzu. Auf den ersten Blick haben sie vielleicht gar nichts mit dem Geschriebenen zu tun. Doch als ich mir das Bild ansah, fiel mir sofort der „Jadestein“ in der Mitte des Bildes auf. Auch in den Farbverläufen links davon sehe ich das Jade-Grün. Für mich steht nun fest, dass diese Worte, die mir an diesem einen Morgen kamen, mit Jade zu tun haben. Kleine Randnotiz: Als ich das Bild gemalt habe, hatte ich nicht die geringste Ahnung von Jade oder der Bedeutung.

Was ich jetzt aber mit diesem Wissen anfange, weiss ich noch nicht. Ich möchte mich nun auch erst einmal einer anderen Thematik zu wenden. Denn was ist während dieser Geschichte eigentlich hinter den Kulissen passiert? Also mit mir und wie entstand das ganze Ding.

Die Grundlage für alles war der Blog Post, in dem ich über das Interview mit Eckhart Tolle schrieb. In diesem Gespräch sagt er, dass er bei seinen Vorträgen stets zu 100% unvorbereitet ist. Das erinnert mich an meine Schulzeit. Er lässt sich einfach auf sein Gefühl und den Moment ein. Genau das habe ich in Jada-Jadda I+II auch gemacht. Aus dem Vergleich „es fühlt sich an, als würde ich mit einem Auto rasen“ wurde dann plötzlich eine Geschichte. Für den ein oder anderen mag das Ganze vielleicht „abgespaced“ oder verrückt klingen.

So habe ich es erlebt

So fühlt sich jade anIch saß mit meinem Collegeblock und einem Stift bewaffnet an meinem Schreibtisch.Ich beschrieb jedes Bild, jedes Gefühl und jeden Gedanken, den ich hatte. So gut ich konnte. Natürlich ist es unmöglich alles so aufzuschreiben wie ich es erlebt habe. Dafür fehlen mir dann die richtigen Worte und meine Hand ist auch nicht schnell genug um alles auf das Papier zu bringen. Aber ich glaube es ist auch nicht wichtig, jedes Detail zu beschreiben, solange das Grundgefühl und die essentiellen Bilder transportiert werden.

Diese kleine Geschichte hat sehr viel mit mir gemacht. Ich will gar nicht zu sehr ins Detail gehen. Doch unkommentiert möchte ich es auch nicht stehen lassen. Der Kinofilm: Ich habe mir nicht die Zeit genommen und ihn zu Ende geschaut, weil ich wollte, dass die Geschichte weitergeht. Aber es war wirklich krass, Bilder aus der Vergangenheit zu sehen, die ich definitiv vergessen hatte. Wer erinnert sich schon an seine Geburt?

Jetzt stellt sich mir wieder die Frage: Was fange ich damit an? Darauf habe ich noch keine ausgereifte Antwort. Aber das werde ich machen: Ich schaue mir diesen Film nochmal an. Als ich das letzte mal das Kinoprogramm gecheckte habe, lief der da nicht. Aber das ist kein Problem. Ich werde eine kleine Meditation machen und mich zunächst ein bisschen entspannen. Dann stelle ich mir einen riesigen Kinosaal vor, in dem ich mit reichlich Snacks sitze. Dann beginnt der Film und ich lehne mich zurück. So einfach ist das.

Mal sehen, was passiert. Ich hab Bock drauf 🙂

 

 

Quellen:

www.wikipedia.org

www.vornamen.ch/name/jada.html

wiki.yoga-vidya.de/Jada_Gujrati_Deutsch

www.linguee.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.